Sprung-Navigation

Hauptnavigation

Inhaltsbereich

Eigene Literaturliste

  1. Heinen, A.: Experimentelle Ergebnisse und Gedanken zu einem neuen ultraschnellen Informations- und Regelsystem-Modell für den menschlichen Körper, Kongress: Neue Wege in der Medizin, Synergien zwischen Schulmedizin und ganzheitlicher Medizin Impulse zu neuem Denken, Glarus, Schweiz, September 2001, Vortrag, Kongressband.
  2. Heinen. A.: Processes of Selfhealing and Building up Structures in Human Organism:A Harmonic Law of Music? Platon: “The soul of our universe is a scale of our 12 notes”, I. Internationaler Kongress für Musik in Therapie, Medizin und Beratung, VIII. Symposion für Musikmedizin der ISMMM International Society for Music in Medicin, Hamburg, Juni 2003, Posterdemonstration, Kongressband
  3. Bartsch, R, Heinen, A, Heinrichs, St., Henning, Th., Jäger, D., Maass, Ph.: ECG curve versus heart rate variability analysis aplied to normal and heart-failure Patients, Tagung der Deutscher Physikalischen Gesellschaft - DFG, Berlin, März 2003, DY 46,51
  4. Henning, Th., Bartsch, R., Heinen, A, Heinrichs, St., Jäger, D., Maass, Ph.: On the Proplems of Identifying critical Events from physiological Time Series, Tagung der Deutscher Physikalischen Gesellschaft - DFG, Berlin, März 2003, DY 46,51
  5. Heinen, A.: The experience of space-time/distance-rate in living organisms is influenced by its biological rhythms, The 3rd European Congress Achievements in Space Medicine into Healthcare Practise and Industry, Berlin, September 2005, Posterdemonstration, Kongressband, S. 28 ff.
  6. Heinen, A., Bartsch, R; Henning, Th., Heinrichs, S., Maass, Ph., Jäger, D. : Prof. Karl Hecht: “There are analogies in the period variability of minute rhythmy of vital parameters and the law of quantum physics” – This thesis of Hecht et al. – confirmed by a special time series analytic evaluation of long time ECG during PTCA (Percutan-Transluminale Aoronarangiography) with balloon dilatation), The 3rd European Congress Achievements in Space Medicine into Healthcare Practise and Industry, Berlin, September 2005, Vortrag, Kongressband, S. 30 ff.
  7. Bartsch, R., Th. Hennig, A. Heinen, St. Heinrichs und P. Maass: Statistical Analysis of Fluctuations in the ECG Morphology,Physica A 354, 415 (2005)
  8. Heinen, A (Annegret); Heinen, A (Arno): The effects of sound and vibration to biological rhythm system (BRS) in human organism non-invasive screening, analysis and modulation via voice frequencies with ESS (emotional stress-screening) and RFM (rhythm-frequency-modulation), Thirteenth International Congress on Sound and Vibration –ICSV13 -, Wien, Juli, 2006, Kongressband, S. 212.
  9. Heinen, A.: Hypothetical communication model of iteracting rhythms in live complex open systems, Thirteenth International Congress on Sound and Vibration –ICSV13 -, Wien, Juli, 2006, Kongressband, S. 203
  10. Heinen, A., Scherf, H.-P.: Beschreibung extrazellulärer Milieuveränderungen bei akuten und chronischen Erkrankungen über die Erhebung biometrischer Messdaten zur Bestimmung relevanter Stressparameter aus der Stimme am Beispiel der Pollenallergie, 2. Gemeinsamer Deutscher Allergiekongress in Lübeck vom 26.-29.09.2007 – Vortrag
  11. Scherf, H.-P., Heinen, A.: Stimmfrequenzanalyse zur Einschätzung des emotionellen Stresszustandes bei mit Pollinex Quattro® (Bencard) therapierten Patienten mit Baum-, Gräser- und Beifussallergie, 2. Gemeinsamer Deutscher Allergiekongress in Lübeck vom 26.-29.09.2007 – Poster
  12. Heinen, A.:Stellungnahme zur Diskussion Hypertoniediagnostik von K. Hecht, H.-P. Scherf und D. Magometschnigg, J. Hyperton 2007; 11 (1 und 2), Veröffenlichung geplant: J. Hyperton 2007, Heft 3, wurde dann aber kurzfristig von der Redaktion mit der Begründung des Reviewers: „Für den praktisch tätigen Kollegen hilft aus meiner Sicht das Paper wenig.“ für den Druck nicht freigegeben. Das vorgesehenen Paper kann auf meiner Website gelesen werden. Dem Leser soll dadurch die Möglichkeit zur eigenen Meinungsbildung gegeben werden.
 
 
Diplomarbeiten, die von mir initiiert und begleitet wurden:
 
  1. Henning, Thomas: Analyse von EKG-Aufzeichnungen zur Identifizierung des Zustandes und von Zustandsänderungen der Herzfunktionalität, Technische Universität Ilmenau, Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften, Institut für Physik, Fachgebiet Theoretische Physik II, Verantwortlicher Hochschullehrer: Univ. Prof. Dr. rer. nat. habil. Philipp Maass, Ilmenau, Juli 2003.
  2. Bartsch, Ronny: Wavelet basierte Fluktuationsanalysen von Langzeit-EKG-Aufzeichnungen zur Unterscheidung Herzkranker von gesunden Patienten, Universität Konstanz, Fachbereich für Physik, Verantwortlicher Hochschullehrer: Univ. Prof. Dr. rer. nat. habil. Philipp Maass, Konstanz, Juli 2003.
.
 

Anmerkung: Aus meiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Helmholtz-Institut der RWTH-Aachen in den Jahren 1972-1979 sowie aus meiner Zeit als wissenschaftlicher Assistenzarzt an der Universitätsklinik Köln existieren 28 weitere Veröffentlichungen in Form von Artikeln in Zeitschriften, Vorträgen und Poster auf internationale Kongresse bezüglich Hämorrheologie in den medizinischen Fachbereichen Kardiologie, Augenheilkunde und HNO (Hals-Nase-Ohren). Die wissenschaftlichen Erfahrungen in diesen wissenschaftlichen Fachbereichen haben mein Denken und meinen Weg heute wesentlich mitgeprägt. Ich kann heute wesentliche Kenntnisse aus dieser Grundlagenforschung für das beabsichtigte Projekt in Anwendung bringen.